Startseite » Natur & Aktiv » Radfahren » Die Sisi-Tour

Die Sisi-Tour

Foto: © Erich Echter

Besonderheit:
Auf den Spuren der Wittelsbacher, dem berühmten bayerischen Herrschergeschlecht.

Wegbeschreibung:
Wer sich für die Geschichte der Wittelsbacher oder der Kaiserin Elisabeth von Österreich interessiert, „erfährt“ hier im wahrsten Sinne des Wortes manch Unbekanntes.

Jenseits der Stadt führt der Weg über Wald und Flur sowie ein kurzes Stück an der Paar entlang nach Großhausen.  An warmen Sommertagen bietet sich ein Abstecher an den Radersdorfer Badesee mit Minigolfanlage an. Dort kann man wunderbar rasten. Über Kühbach und Rapperzell gelangen wir nach Oberwittelsbach. Dort befindet sich der Burgplatz mit wenigen Überresten der ehemaligen Stammburg der bayerischen Herrscherdynastie.

Das Wasserschlösschen in Unterwittelsbach gehörte – wie auch die Schlösser Kühbach und Rapperzell – Sisis Vater Herzog Max in Bayern. Er hatte im Wittelsbacher Land ein großes Jagdrevier. Sisi soll in Unterwittelsbach frohe Kindheitstage verlebt haben. Das sog. Sisi-Schloss ist auch Teil der europäischen Kulturroute „Sisi-Straße“ und beherbergt tolle Ausstellungen. In der historischen Kreisstadt Aichach gibt es viele Einkehrmöglichkeiten.

Gesamte Route:
Aichach – Unterwittelsbach – Oberwittelsbach – Rapperzell – Kühbach – Großhausen – Walchshofen – Aichach

Info- und Serviceteil

Startpunkt: gut geeignet ist Aichach (Bahnanschluss), Rundtour
Länge: 19 km
Wegequalität: ca. 85 % asphaltiert
Höhenunterschied: 431 m bis 523 m über NN
Dauer: 1:30 h

Weitere Informationen

zum Burgplatz/-kirche Oberwittelsbach finden Sie hier unter
Kirchen und Kapellen/Burgkirche Oberwittelsbach

zur Stadt Aichach finden Sie hier unter
Stadtentdeckungen/Aichach

zum Baggersee in Radersdorf finden Sie hier unter Badeseen/Radersdorfer Baggersee.

Gpx-Dateien zum Download
Höhenprofil