Startseite » Natur & Aktiv » Wandern » Meditations- und Pilgerwege » Maria Kappel in Schmiechen

Maria Kappel in Schmiechen

Foto: © Maximilian Glas

Besonderheit:
Die kurze, flache Wanderung zur reich ausgestatteten Gruftkapelle der Fugger bietet zahlreiche Möglichkeiten zur inneren Einkehr. Durch den Spielplatz bei der Hyazinth-Kapelle ist sie gut für Familien mit Kindern geeignet. Der Weg ist je zur Hälfte asphaltiert und hat befestigte Wegeabschnitte.

Wegbeschreibung:
Zur Wallfahrtskirche gibt es mehrere Entstehungslegenden, die alle einen wahren Kern besitzen. Die ehemalige Kapelle wurde wohl von Stephan von Schmiechen, dem bedeutendsten Vertreter des alten Ortsadels von Schmiechen, erbaut. Im Laufe der Jahre folgten einige Umbauten, bis die Kirche ihr heutiges Erscheinungsbild erhielt. Von der Kirche führt der Pilgerweg nach Osten zur am Ortseingang stehenden Hyazinth-Kapelle. Vorbei am Wasserhaus pilgern Sie vom Baumgarten des Schlosses aus die Ringstraße entlang zur Pfarrkirche. Der letzte Teil des Weges verläuft auf der alten Route der Wallfahrer, die von Norden nach Maria Kappel zogen und der schon von Graf Aloisius Fugger beschritten wurde.

Wanderwegepate:
Werner Bock, Schmiechen;
tourismus@wittelsbacherland.de

Info- und Serviceteil

Startpunkt: Wallfahrtskirche, Maria Kappel 1, Schmiechen
Parkmöglichkeiten: Wallfahrtskirche, Maria Kappel 1, Schmiechen
Nächstgelegene Haltestelle: Schmiechen Kirche;
www.avv-augsburg.de
Wegweisung: rote Schilder, Info-Stelen
Länge: 3,6 km
Gehzeit: ca. 1 Stunden

Weitere Informationen

über die Wallfahrtskirche Maria Kappel finden Sie hier unter
Sehenswürdigkeiten/Kirchen und Kapellen/Maria Kappel

Tipps für Familien:
Die Strecke ist Kinderwagen geeignet.
Bei der Hyazinth-Kapelle gibt es einen Spielplatz.

Gpx-Dateien zum Download