Die Schlacht auf dem Lechfeld

955 n. Christus

Foto: © Regio Augsburg Tourismus GmbH

Fast wäre Augsburg ungarisch geworden. Aber es kam doch alles anders: Wie, das können Sie hautnah miterleben.

Die Schlacht auf dem Lechfeld, die im August 955 in und um Augsburg, also auch auf dem Gebiet des Landkreises Aichach-Friedberg, stattgefunden hat, stellt einen Meilenstein der deutschen Geschichte dar. Nachdem das Reitervolk der Ungarn Europa jahrzehntelang mit Beutezügen heimgesucht hatte, endeten diese Überfälle mit der dreitägigen Schlacht. König Otto I. war es gelungen, die Stämme der Bayern, Böhmen, Franken, Schwaben und Sachsen zu vereinen und so den gemeinsamen Gegner vernichtend zu schlagen.

Im Infopavillon in Königsbrunn werden die Kämpfe in drei Landschaftsdioramen mit 12.000 Zinnfiguren und modernster Museumstechnik eindrucksvoll veranschaulicht. Darüber hinaus befasst sich die Ausstellung mit den jahrhundertelangen Beziehungen zwischen Deutschland und Ungarn. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Infopavillon 955
Alter Postweg 1, 86343 Königsbrunn

Die Geschichte lässt sich nun live und digital erleben, über die Spurensuche zur Lechfeldschlacht. Begeben Sie sich auf Zeitreise und erfahren Sie, was geschah! Möglich ist dies durch eine App, die Sie hier herunterladen können und eine Geocaching-Tour auf dem abwechslungsreichen Gelände der Haldenburg in der Gemeinde Schwabmünchen. Alle Informationen finden Sie hier.