Bayerische Landesausstellung 2020

„Stadt befreit. Wittelsbacher Gründerstädte"

Abbildung © iKö - Königliche Gestaltung

Wussten Sie, dass die Wittelsbacher sich nach einem heutigen Stadteil Aichachs benannt haben? In Oberwittelsbach hatten sie einst ihre Stammburg, später machten sie Aichach und auch Friedberg zur "Stadt"? Tauchen Sie zur Bayerischen Landesausstellung 2020 mit uns ein ins Mittelalter, in die Zeit, als diese Städte entstanden sind. Erfahren Sie, wie die Wittelsbacher das Städtegründen als Machtinstrument entdeckten und zu einem der erfolgreichsten Herrschergeschlechter Europas wurden. Nebenbei bemerkt: Das ganze Wittelsbacher Land ist voll von deren Spuren!

Für die Zeit vor und nach dem Ausstellungsbesuch bietet das Wittelsbacher Land Genuss für alle Sinne: Theaterstücke und Konzerte, prächtige Wallfahrtskirchen und lauschige Biergärten, Radeln und Wandern oder einfach: Entspannung. 

Die beiden Ausstellungsstädte sind übrigens bestens miteinander verbunden. Mit der Bahn und mit dem Auto liegen nur rund 15 Fahrminuten dazwischen. Auf dem Fahrrad oder dem E-Bike erleben Sie auf etwa 20 Kilometern außergewöhnliche Natur hautnah.