Entwicklungsziel 1: Nachhaltige Raumentwicklung, insbesondere durch orts- und regionsspezifische Kulturlandschaftsentwicklung

 

Streuobsterfassung Nordschwaben (Kooperationsprojekt)

Träger: LAG Monheimer Alb/Altmühljura
Förderung pro LAG: 30.000,00 Euro (120.000,00 Euro)
Gesamtinvestition: 200.000,00 Euro
HZ 1.2: Sensibilisierung und Bewusstseinsbildung für eine nachhaltige Innen-, Orts- und Siedlungsentwicklung und Kulturlandschaftsentwicklung bis 2020
Kurzbeschreibung: Ziel ist es, Streuobstbestände im Wittelsbacher Land und darüber hinaus im nordschwäbischen Raum zu erfassen, zu bewerten und Sorten gezielt zu erhalten. Gezielte Öffentlichkeitsarbeit soll Streuobstflächenbesitzer und weitere Interessierte informieren und in das Projekt mit einbinden. Weitere Informationen finden Sie hier.  
 
 

Erlebnis Ecknach 

Träger: Gemeinde Adelzhausen
Förderung: 110.306,53 Euro, das Projekt befindet sich derzeit in Antragsstellung
Gesamtinvestition: 223.875,00 Euro
HZ 1.2: Sensibilisierung und Bewusstseinsbildung für eine nachhaltige Innen-, Orts- und Siedlungsentwicklung und Kulturlandschaftsentwicklung bis 2020
Kurzbeschreibung: Das Ecknachtal bildet die zentrale Biotopverbund-Achse des Hügellandes im Osten des Landkreises Aichach-Friedberg. Westlich von Adelzhausen entspringt die Ecknach und mündet im Stadtgebiet von Aichach in die Paar. Sie fließt direkt durch Adelzhausen Richtung Sielenbach und bildet die „grüne Ader“ der Gemeinde Adelzhausen. Mit verschiedenen Maßnahmen soll die Ecknach nun im geplanten Projekt „Erlebnis Ecknach“ in Adelzhausen aufgewertet werden. Das Projekt besteht aus drei miteinander verbundenen Maßnahmen: Anlegung eines Freizeitgeländes, Neugestaltung des „Platzes an der Ecknach“, Anlage eines wassergebundenen Fußwegs als Verbindung sowie Öffentlichkeitsarbeit.
Zu vergebende Aufträge: Im Projekt sollen Planungsleistungen sowie Bau- und Errichtungsleistungen umgesetzt werden. Umsetzungszeitraum ist das Jahr 2017 bzw. 2018. Umsetzungsort sind an der gelegene Ecknach gelegene Flächen, Ortsmitte Adelzhausen. Für weitere Informationen siehe Projektbeschreibung. Ansprechpartner ist die Gemeinde Adelzhausen, Herr Bürgermeister Lorenz Braun.