Die Ausstellung(en)

im Wittelsbacher Schloss Friedberg und im FeuerHaus Aichach

Foto: © Stefan Heinrich, Kleeblatt-Medien

Die Landesausstellung 2020 befasst sich mit der Geschichte der Wittelsbacher und Bayerns, mit bis zum heutigen Tag aktuellen Themen wie Landflucht, urbanes Leben, Stadtgründungen und „Heimat“. Sie erzählt von einer entscheidenden Weichenstellung der bayerischen Geschichte im Mittelalter: Innerhalb eines Jahrhunderts, etwa von 1200 bis 1300, entstand im Herzogtum Bayern eine Städtelandschaft, die bis heute unsere Siedlungsstruktur prägt. Vor allem die junge Herzogdynastie der Wittelsbacher festigte mit der gezielten Gründung und Förderung von Städten und Märkten ihre wirtschaftliche, militärische und politische Macht. Im heutigen „Wittelsbacher Land“ nahm der Aufstieg der gleichnamigen Familie zur späteren europäischen Königsdynastie seinen Anfang.

Im prächtig sanierten Wittelsbacher Schloss in Friedberg zeigt das Haus der Bayerischen Geschichte eine klassische Ausstellung mit hochwertigen Exponaten aus internationalen Sammlungen. Im zentral in Aichach gelegenen FeuerHaus dagegen geht es das Thema auf völlig andere Weise an: mulitmedial und höchst innovativ. Seien Sie gespannt und freuen Sie sich - Sie werden große Augen machen!