Wallfahrts- und Pilgerwege

Seit jeher befinden sich im Wittelsbacher Land große aber auch kleine Wallfahrts- und Pilgerwege. Im Rahmen des LEADER-Projekts "Wallfahrts- und Pilgerstätten im Wittelsbacher Land" wurden Routen um vier große Wallfahrtsorte ausgewiesen. Die Info-Stelen am Wegesrand regen zum Nachdenken und zu Besinnung an.

 

Herrgottsruh in Friedberg

Der Weg führt fast ausschließlich auf asphaltierten Strecken. Lediglich ein kurzes Stück führt über befestigte Wege. Die Strecke ist hügelig mit vielen An- und Abstiegen.

Weiterlesen …

Maria Kappel in Schmiechen

Die kurze, flache Wanderung zur reich ausgestatteten Gruftkapelle der Fugger bietet zahlreiche Möglichkeiten zur inneren Einkehr. Durch den Spielplatz bei der Hyazinth-Kapelle ist sie gut für Familien mit Kindern geeignet. Der Weg ist je zur Hälfte asphaltiert und hat befestigte Wegeabschnitte.

Weiterlesen …

St. Leonhard in Inchenhofen

Die Wanderung rund um die beeindruckende Wallfahrtskirche St. Leonhard führt durch das größte zusammenhängende Niedermoor im Wittelsbacher Land, eine durch Menschen geprägte Wiesenlandschaft. Die Runde führt über asphaltierte und befestigte Abschnitte und ist überwiegend eben. 

Weiterlesen …

Maria Birnbaum in Sielenbach

Im idyllischen Ecknachtal liegt die Wallfahrtskirche Maria Birnbaum. Der Weg führt an der mäandrierenden Ecknach entlang und durch blütenschwere Feuchtwiesen. Im Ecknachtal ist er flach, rund um Schafhausen hügeliger Natur. Er führt sowohl über asphaltierte als auch über befestigte Abschnitte. Ein idealer Ort für eine meditative Wanderung.

Weiterlesen …