Lokale Aktionsgruppe Wittelsbacher Land

Die Funktion und Aufgabe einer Lokalen Aktionsgruppe im Sinne von LEADER

 

Als anerkannte "Lokale Aktionsgruppe" ist es uns möglich, auch Fördergelder für Projekte der Regionalentwicklung im Landkreis Aichach-Friedberg über das EU-Programm "LEADER" zu akquirieren. 

In der LEADER-Förderperiode 2014-2020 ist die Lokale Aktionsgruppe, kurz LAG, Träger der Lokalen Entwicklungsstrategie (LES), ehemals als Regionales Entwicklungskonzept (REK) bezeichnet. Die LAG ist für die Umsetzung der Projekte aus der LES zuständig, entweder in der Funktion des Projektträgers oder des Beraters für externe Projekträger. Auch ist unser Vorstand als LAG-Entscheidungsgremium für das Projektauswahlverfahren zuständig. Nicht nur die festgelegten Projekte aus der LES können in der Förderperiode umgesetzt werden, sondern auch neue, innovative Projekte, die dem Leitbild der LES entsprechen.

Informieren Sie sich auf folgenden Seiten über unsere Gremien und Organe, unsere Arbeitsweise und das Vorgehen einer LEADER-Antragsstellung, über die Mitwirkung bei den Arbeitskreisen oder über unsere Termine!

Leader 2014 - 2020

Mit dem EU-Programm Leader unterstützen die EU und der Freistaat Bayern auch künftig die ländlichen Regionen ...
weiterlesen...

Leader 2007 - 2013

Das Wittelsbacher Land profitierte in der vergangenen Förderperiode ebenfalls von der Leader-Förderung weiterlesen...

Termine und Protokolle

Termine unseres Vorstands (LAG-Entscheidungsgremium) weiterlesen...

Arbeitskreise

Bürgerinnen und Bürger der Region engagieren sich seit langem in den Arbeitskreisen des Wittelsbacher Land e. V. weiterlesen...

Arbeitsweise

Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen einen kleinen Einblick in unsere Arbeitsweise geben. Weiterlesen...

Gremien und Organe

Die Lokale Aktionsgruppe ist ein eingetragener Verein und besitzt mehrere wichtige Gremien und Organe. Weiterlesen...

Was ist LEADER?
(Quelle: DVS Ländliche Räume)

Was macht eigentlich ein LEADER-Regionalmanagement?
(Quelle: DVS Ländliche Räume)

LEADER: Bürger gestalten ihre Heimat
(Quelle: Redaktion StMELF)