Über das Taglilienfeld nach Scherneck

Kurz nach Beginn der Wanderung lohnt sich besonders im Juni zur Blütezeit ein Abstecher zum Taglilienfeld (1) bei St. Stephan. Es ist ein einzigartiges Naturschauspiel im idyllisch gelegenen Naturschutzgebiet der Lechauen (2). Ein Hinweis: Das Pflücken der Blumen ist wie die Entnahme von Pflanzen oder Samen streng verboten. Weiter geht es durch die Lechauen über freies Feld. Am südlichsten Punkt der Runde kommt ein „Höhenrücken“ ins Blickfeld. Auf ihm befindet sich die Schlossanlage Scherneck (4) mit Schloss, Schlosskirche, Bier- und Wirtsgärten sowie dem Kletterwald. Bevor der Wanderer den bewaldeten Hügel besteigt, kommt er unterhalb am Soccerpark (3) vorbei, einer Anlage, auf der die ganze Familie Spaß beim Fußballgolf haben kann.

Das Schloss Scherneck ist zudem ganzjährig Kulisse für Ver- anstaltungen aller Art, z. B. Konzerte, Kabarett, Gartentage, historische Tage, Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt.

Länge:
14 km (Gehzeit ca. 3,5 Stunden),
11 km für die gekürzte Alternativroute

Wegweisung:
blau/gelbe Markierung

Startpunkt:
Gaststätte "Zum Jägerhaus" Lechauenstr. 9, Rehling-St. Stephan

Parkmöglichkeiten:
Oberer Römerweg, Rehling-St. Stephan
Parkplatz an der Gaststätte ist privat!

Nächstgelegene Haltestelle:
St. Stephan
www.avv.de

 

Weitere Infos:
www.schloss-scherneck.de

Tipp für Familien:
Soccerpark Rehling, Auer Bergstraße, 86508 Rehling
www.soccerpark-rehling.de
Kletterwald Schloss Scherneck
Scherneck 2 b, 86508 Rehling,
www.kletterwald-scherneck.de

Einkehrmöglichkeit:
verschiedene Einkehrmöglichkeiten
in Rehling, Unterach und Scherneck

Wanderwegepate:
Freunde der Natur e. V. St. Stephan: Werner Thierbach
info@wittelsbacherland.de

 

 

Zum Vergrößern bitte anklicken!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück