Zum Schloss an der Paar

 

Die Route beginnt westlich von Unterbernbach an der Sportanlage. Ein Flurbereinigungsweg führt durch Wiesen weiter westwärts Richtung Reifersdorf bis zur Abzweigung nach Radersdorf. Hier geht es südlich am Waldrand vorbei bis zur Anhöhe, wo ein Feldkreuz und einige Birken stehen. Hier öffnet sich ein herrlicher Rundblick über Inchenhofen, Radersdorf und die Paarauen bis zum Haslangkreiter Schloss.

Etwas bergab geht es nach Radersdorf bis zur Hauptstraße. Dort lädt das Tyro-Toys-Museum mit 3.500 ausgestellten Traktoren- und Baumaschinenmodellen zur Besichtigung ein. Auf dem Weg nach Paar überquert man zunächst die Bahnlinie und danach den Fluss Paar. Bei der Kläranlage geht es links, dem Paartalweg folgend, am Paarufer entlang zum Haslangkreiter Schloss und einige Meter weiter zur Schlosswirtschaft mit Biergarten.

Durch den Angerweg geht es Richtung Osten nach Stockensau. Bei einer kleinen Baumgruppe mit Ruhebank folgt man links dem Paartalweg nach Unterbernbach, vorbei am "König sein Haus" und über das Bahngleis. Von weitem sieht man die Unterbernbacher Kirche St. Martin, die seit dem Mittelalter den bayerischen Herzog zum Patronatsherren hatte. Der Weg verläuft weiter Richtung Westen, wo in kurzer Zeit der Ausgangspunkt wieder erreicht wird.


Länge:
9,5 km (Gehzeit ca. 2,5 Stunden)


Einkehrmöglichkeiten (u.a.):
Schlosswirtschaft Haslangkreit, Haslangkreit
Radersdorfer Seestuben, Radersdorf


Sehenswertes:
Radersdorf: Tyro-Toys-Museum
Haslangkreit: Schloss Haslangkreit, Kapelle am Kreuter Weiher
Unterbernbach: Pfarrkirche St. Martin

 

Wanderwegepate:
Gartenbauverein Kühbach: Reinhold Seidel
info@wittelsbacherland.de

Zum Schloss an der Paar Haslangkreit

 

Zum Schloss an der Paar Radersdorfer See

 

 

Zum Schloss an der Paar Tourbeschreibung

 

 

Zurück